Badminton  

Starker Auftritt in Rendsburg



Am Wochenende vom 14. bis 15. September fand in Rendsburg das Bezirksranglistenturnier für die Saison 2019/20 der Jugend statt. Gespielt wurde in den Altersklassen von U11 bis U19 und in zwei Leistungsklassen (B= Anfänger/Kreisebene und A= Bezirksebene / Qualifikation zur Landesrangliste).

Diese Mädchen und Jungs waren vom VfL am Start: Felicia Meyer (U11), Laya Ditterms und Mette Loba (U13), Kim Sarah Kubsch (U17), Marit Haug und Lynn Kosenitzki (U19), Noah Goos und Erik Repenning (U13).

Am Samstag wurden die Einzel in den Alters- und Leistungsklassen U13 A/B bis U19 B ausgespielt. Im ME U19 B hat Marit uns erfolgreich vertreten. Sie konnte sich in zum Teil hart umkämpften Spielen einen guten 2. Platz für unseren Verein sichern. Kim, die im ME U17 B (leider die einzige Meldung) angetreten ist, war praktisch schon Turniersiegerin. Damit sie doch ein, zwei Spielchen machen konnte, wurde sie mit in die U19er und U17er A gelost, dort hat sie sich sehr tapfer geschlagen und konnte auch ein Spiel für sich entscheiden.

Erstmalig in der Leistungsklasse A ist Laya im ME U13 A gestartet. Nachdem sie sich einen langen Dreisatzkrimi gegen die spätere Turniersiegerin lieferte, konnte sie am Ende sehr stolz auf sich sein und mit einem 2. Platz und der Qualifikation zur Landesrangliste nach Hause fahren. Gespannt waren wir, wie unsere Turniereinsteiger sich schlagen. Mette, die für uns im ME U13 B angetreten ist, musste ähnlich wie Kim auch gegen die Leistungsstärksten (U13 A) spielen. Hier hat sie sich richtig gut geschlagen und konnte sogar ein A Mädchen besiegen. Da sie für B gewertet wurde, bedeutete das zum zweiten Mal an diesem Tag Platz 1 für den VfL Damp-Vogelsang.

Die Jungs erstmalig dabei

Nun kamen unsere beiden Jungs Erik und Noah und durften ihre ersten Turniererfahrungen im JE U13 B sammeln. Nach einigen sehr knappen Spielen standen sich dann beide direkt gegenüber und haben, ohne es im Vorfeld zu wissen, um den 3. Platz gespielt. Dieses sollte mit 35 Minuten das längste Spiel des Tages in der Gruppe werden – und Noah konnte sich am Ende knapp mit 19:21, 21:12 und 21:19 gegen Erik durchsetzen. So sind beide glücklich und geschafft am Ende mit dem 3. und 4. Platz nach Hause gefahren.

Aus Vereinssicht haben wir somit am ersten Tag der Rangliste 2x Platz 1, 1x Platz 2, 1x Platz3 und einen guten 4. Platz mit nach Hause genommen.

Am Sonntag ging es dann weiter mit unserer Kleinsten im ME U11 A, den Mixed U13 A/B bis U 19 B und den Doppeln U13 A/B bis U19 B. Auch hier waren wir wieder zahlreich vertreten. Da bei den U11ern die Meldezahlen nicht so hoch waren, wurden alle (Jungs/Mädchen, A/B) in einen Topf geworfen, damit alle möglichst viele Spiele absolvieren. Felicia konnte sich hier am Ende des Tages mit einer tollen Leistung (besiegte auch die Jungs aus A) den 1. Platz sichern und damit auch die Qualifikation zur Landesrangliste.

Auch im Mixed tolle Ergebnisse

Im Mixed U13 traten Laya mit ihrem Partner Tino von Leesen (Itzehoe) in der Leistungsklasse A an und Mette mit ihrem Partner Chris-Fabien Lange (ebenfalls Itzehoe) in B an. Hier wurden auch wieder Mehrere zusammengeworfen (MX13 A/B und MX15 A/B). Nach deutlichen Niederlagen gegen höhere Altersklassen – aber trotzdem viel Spaß dabei – standen sich dann beide gegenüber. Dies sollte für beide dann das längste und vermutlich auch anstrengendste Spiel an diesem Tag werden. Am Ende konnten sich Laya und Tino ganz knapp mit 22:20, 20:22 und 23:21 gegen Mette und Fabien durchsetzen. Zum Schluss bedeutete dies für Mette und Fabien den 1. Platz im Mixed U13 B und für Laya und Tino den 1. Platz im Mixed U13 A und die Qualifikation für die Landesrangliste.

Im Mixed U19 B sind Marit mit ihrem Partner Yannick Diemke (Wankendorf) und Lynn mit ihrem Partner Moritz Krüger (Barmstedt) angetreten. Bis auf zwei Ausnahmen waren hier alle Spiele der beiden recht knapp und sie konnten phasenweise auch gegen stärkere Gegner gut mitspielen. Am Ende sprang dann der 3. Platz für Marit und Yannick und der 5. Platz für Lynn und Moritz heraus. Im Anschluss sind Marit und Lynn noch im MD U19 B angetreten, wo sie sich nach einigen schönen Spielen den 3. Platz sichern konnten.

Im MD U13 A gab es nur eine kleine 3er Gruppe, somit waren auch hier die Chancen groß, wieder nach ganz oben auf das Treppchen zu kommen. Da Felicia leider keine Doppelpartnerin im MD U11 A finden konnte, hat sie sich für das MD U13 A mit ihrer Doppelpartnerin Sarina Hinrichs (Rendsburg) eine größere Aufgabe gesucht. Nachdem Mette/Laya und Felicia/Sarina beide ihr erstes Spiel deutlich gewinnen konnten, kam es bei deren Aufeinandertreffen dann zum Finale im MD U13 A. Hier hatten am Ende Felicia und Sarina die Nase ein klein wenig vorn und konnten gegen Mette und Laya gewinnen. Bei der Siegerehrung hieß es dann 1. Platz für Felicia und Sarina und 2. Platz für Mette und Laya. Dies bedeutet für beide Paarungen auch die Qualifikation zur Landesrangliste. Da die Mixedpaarungen von Laya und Mette und auch die Doppelpaarung von Felicia sich erst an diesem Tag ergeben hatten, hatten wir nicht mit so einer tollen Ausbeute gerechnet: viermal Platz 1, einmal Platz 2, zweimal Platz 3 und ein guter 5. Platz!

Im Großen und Ganzen sind alle glücklich und geschafft nach Hause gefahren und freuen sich schon auf das nächste Turnier. Auch wir vom Betreuerteam sind stolz auf unsere Kleinen wie Großen über die tolle Leistung, die sie gezeigt haben. An der Stelle möchte ich mich nochmals bei den Eltern für die Fahrbereitschaft bedanken!

 

 

Schreib uns!

Du findest uns bei Facebook

Oder Du schickst uns einfach hier eine Nachricht.

Aktuelle Artikel

Die Corona-Krise zwingt auch uns zu dieser Maßnahme: Bis zum 19. April stellen wir alle sportlichen Aktivitäten unseres Vereins ein.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung votierte bei einer Enthaltung fürs Zusammengehen mit dem TSV Waabs. Und die JHV danach ehrte gleich zwei Mitglieder für 40 Jahre im Verein.

Die größte Ausbeute aller Vereine: Die Badminton-Jugend schnitt beim ersten offenen Ranglistenturnier prima ab.

Sponsoren